Zurück   VOLVO-FORUM -die VOLVO-Familie- > >

Hinweise

Bewerten

V40 Bj.01 - Funkfernbedienung und Klappschlüssel nachrüsten - Projekt Aktuell

"V40 Bj.01 - Funkfernbedienung und Klappschlüssel nachrüsten - Projekt Aktuell" bei My Yahoo speichern
Veröffentlicht: 15.06.18 um 12:28 von schwedenclassic
Aktualisiert: 15.06.18 um 15:40 von schwedenclassic

Ich mache mal hier einen Blog auf und beschreibe die Erlebnisse, Vorgehensweise und benötigten Teile und Finanzen, damit man mal einen aktuellen Stand hat, für dieses Thema.

Ziel: (Original Volvo) Klappschlüssel mit Fernbedienung für einen V40 Bj.01 Facelift

Wert des Fahrzeuges: Selbst mit frischem TüV nicht über 1400,-€

Technik: Laut Aussage eines freundl. Händlers wurden Klappschlüssel mit FB erst ab '02 verwendet. Modelle davor hatten separate Handsender.

Ideen:

1. Klappschlüssel mit FB aus MJ'02 direkt beim Freundlichen kaufen.
Es käme ein Klappschlüssel mit Funkfernbedienung, sowie ein - für mein Fahrzeug vorgeschliffener Rohling für eben diesen Schlüssel. Der Schlüssel muss nur noch für mein Auto angelernt werden, damit er nicht nur passt, sondern auch funktioniert.

2. Einen gebrauchten - originalen - Klappschlüssel mit Fernbedienung besorgen (zufällig bereits passiert bzw. ebendieser vorhanden) und diesen dann mit neuem Bart versehen und dann die FB nebst WFS beim Freundlichen neu anlernen lassen.

3. Die Frickellösung mit einem gebrauchten Klappschlüssel.
FB vom Handsender irgendwie in den Schlüssel zu implementieren und auch den Bart via Fichtel-und-Flex vom Originalschlüssel trennen und wieder zusammenlöten oder -schweißen.
WSF-Transponder ebenfalls tauschen.

4. Einen neuen Bart für den gebrauchten Klappschlüssel bestellen und diesen dann montieren. Den Transponder des Originalschlüssels umsetzen und den gebrauchten Klappschlüssel ohne FB aber eben in Klappvariante am Auto nutzen und sich später mal Gedanken über die Ansteuerung der FB machen.

Sekundärziel: Die beiden vorhandenen Schlüssel für das Fahrzeug sollen nach Möglichkeit erhalten bleiben. Ebenso soll, so es denn geht, auch der Handsender nicht unbedingt zerlegt werden müssen, sodass drei Schlüssel und zwei Fernbedienungen später zur Verfügung stehen.


Die Reise beginnt. Wo sie endet, erlebt Ihr in loser Reihenfolge hier.

Zuerst heißt es wohl einmal, die Servicehürde nehmen zu müssen.
Das wird ernsthaft zur Herausforderung. Aber lest selbst:

1. Anruf beim dichtesten ehemals Freundlichen.
Mailen Sie mir bitte den Fahrzeugschein ich kann nachschauen ob es geht. Aber nicht mehr Heute und mein Akku ist auch gleich leer. Wir können nicht am Telefon Einzelheiten besprechen.

Während ein Freundlicher in HRO auch nicht wirklich am Telefon gesprächsbereit war und auch gleich empfahl, den gebrauchten Klappschlüssel in die Ostsee zu werfen und falls es überhaupt ginge, mir schon vorab offerierte, dass mich ein neu bestellter Schlüssel mit allem 250 Euro kosten würde und er so rein gar keine Ahnung hat ob es überhaupt klappt

dann der 3. Versuch.
Ein weiterer Freundlicher in HRO wusste, dass man 02er Klappschlüssel in einen 01er Wagen bekommt. Juchhuuuu. Schon mal was. Man hätte auch schon mal einen gebrauchten Schlüssel umprogrammiert, sei sich aber nicht mehr ganz sicher, ob das wirklich funktioniert.
Er ließ sich aber wenigstens schon einmal die Schlüsselnummer geben und schaute im System nach den Teilen. Nach Adam Riese bzw. der Preistabelle von Volvo kam er dann aber bei einem Neuschlüssel auf die Exorbitante Summe von 350,- Euro.
Dies beinhaltete dann Schlüsselgehäuse Klappschlüssel mit Fernbedienung, Bart als Rohling und Einschleifen auf mein Fahrzeug, Programmierung von WFS und FB
Für die Variante 2 konnte er sich nur dahingehend festlegen, dass es günstiger werden müsste, da das Gehäuse für den Klappschlüssel mit FB ja schon vorhanden wäre. Der Klappschlüssel alleine käme knapp 200,-€. Wenn man den nicht bräuchte....


OK. Wie weiter?
Theoretisch spielt Geld keine Rolle, wenn ich an Volvos schraube, doch auch einen 170,-€ preiswerten Ersatzschlüssel für den A3 hab ich dann besser nicht bestellt.
Vielleicht fällt mir ja noch etwas ein. 170 oder 200 Euronen wären aber noch akzeptabel um eine Lösung zu erreichen. Das Fahrzeug ist quasi wertlos und alles was man macht ist nur für mehr Komfort, Optik oder eben nur ein Gimmik.

Um den Blogeintrag fortzuführen werden alle Neuigkeiten hier in diesen Artikel fortgeschrieben.

Wenn es hier einen Freundlichen gibt, der Konstruktiv und/oder Preiswert zur Lösung beisteuern kann, stehe ich unter 01520-7756055 jederzeit zur Verfügung. Auch SMS, Whatsapp oder Rückruf möglich.
Kategorie: mein VOLVO, Technik
Hits 237 Kommentare 0
« Zurück     Startseite des Blogs     Nächste »
Kommentare 0

Kommentare

 

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:00 Uhr.
 


 
Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 2.7.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.