Zurück   VOLVO-FORUM -die VOLVO-Familie- > >

Toyota Avensis T25 1,8 VVT-i
noch namenlos

Erstzulassung: 12.03.2006
nächste HU/AU: Oktober 2014

Technische Daten:
  • Nennleistung: 95 kW/6000 rpm
  • Hubraum: 1794 ccm
  • Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h
  • Länge: 4,70 m
  • Höhe: 1,525 m
  • Breite: 1,76 m
  • Leermasse: 1370 kg
  • zulässige Gesamtmasse: 1820 kg
  • zulässige Anhängelast gebremst: 1300 kg
  • zulässige Anhängelast ungebremst: 500 kg
  • Emissionsklasse: Euro 4
  • Standgeräusch: 84 dB(A)
  • Fahrgeräusch: 73 dB(A)
  • Sitzplätze: 5
  • Kraftstoffart: Benzin




Volvo 850 GLE
"Erich"

Erstzulassung: 6.10.1993
nächste HU/AU: Juni 2014

Technische Daten:
  • Nennleistung: 103 kW/5400 rpm
  • Hubraum: 2435 ccm
  • Höchstgeschwindigkeit: 205 km/h
  • Länge: 4,672 m
  • Höhe: 1,415 m
  • Breite: 1,761 m
  • Leermasse: 1365 kg
  • zulässige Gesamtmasse: 1840 kg
  • zulässige Anhängelast gebremst: 1600 kg
  • zulässige Anhängelast ungebremst: 700 kg
  • Emissionsklasse: Euro 2
  • Standgeräusch: 92 dB(A)
  • Fahrgeräusch: 72 dB(A)
  • Sitzplätze: 5
  • Kraftstoffart: Benzin

Bewerten

Werkstattaufenthalt: Flashlube elektronisch und neuer Auspuff (V70 II)

"Werkstattaufenthalt: Flashlube elektronisch und neuer Auspuff (V70 II)" bei Facebook speichern "Werkstattaufenthalt: Flashlube elektronisch und neuer Auspuff (V70 II)" bei Google speichern "Werkstattaufenthalt: Flashlube elektronisch und neuer Auspuff (V70 II)" bei My Yahoo speichern
Veröffentlicht: 01.08.09 um 22:03 von Clumsy

16. April 2009

Das aussichtslose Spiel um die richtige Dosierung von Flashlube hat jetzt ein Ende. Die Firma Frank hat für 290 Euro eine elektronische Dosiereinheit von SI-Elektronik montiert. Damit soll die zur Verfügung gestellte Menge des Additivs erheblich genauer dosiert werden, als das mit dem alten System „Fahrradflasche“ möglich gewesen ist. Besonders sinnvoll erscheint mir die Umrüstung beim Turbomotor, denn dort kann die mechanische Flashlubedosierung nicht funktionieren: Im Ansaugtrakt herrscht ja unter Last ein Überdruck statt dem benötigten Unterdruck. Angestrebt wird ein Verbrauch von einem Promille des verbrauchten Gases, also im Fall des V70 II etwa 120 bis 130 ml auf 1000 km. Ich bin gespannt, ob es passt. Flashlube ist ein Zusatz, der bei flüssiggasbetriebenen Fahrzeugen die Ventile vor Schäden schützen soll.

Außerdem wurde ein neuer Auspuff montiert, genau genommen der Mittel- und Endschalldämpfer. Zwischenzeitlich machte sich das Rostloch im Endtopf akustisch sehr deutlich bemerkbar und auch das Mittelrohr war vom Rost deutlich angefressen. Aus Preisgründen bin ich auf Teile aus dem Zubehör von Bosal ausgewichen, die zusammen „nur“ 460 Euro zuzüglich einer Stunde Arbeit für die Montage kosten – deutlich weniger als das Original von Volvo, das nicht unter 710 Euro zu haben ist. Nun bin ich gespannt, wie lange der neue Schalldämpfer hält. Ich sehe es als Experiment, auch wenn ich normalerweise ein Freund von Originalteilen bin. Die Volvo-Auspuffanlage hat allerdings gerade mal etwas mehr als sieben Jahre und 100000 km überstanden. Unser alter V70 I mit knapp 150000 km und erstem Auspuff ohne nennenswerten Rost war der lebende Beweis, dass die Qualität bei bei alten Volvo-Modellen deutlich besser gewesen ist.

Die Bremsen werden übrigens bei der nächsten Inspektion erneuert. Für die nächsten paar tausend Kilometer ist noch genügend Restbelag vorhanden.

Kilometerstand: 100035
Kosten: 856,13 Euro (davon 290 Euro für die SI-Einheit)

IMG_0131_klein_vfblog.jpg
Hits 2529 Kommentare 0
« Zurück     Startseite des Blogs     Nächste »
Kommentare 0

Kommentare

 

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:19 Uhr.
 


 
Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 2.7.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
User Alert System provided by Advanced User Tagging (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.